ROLFING in KÖLN

Wirkweise

TRE besteht aus einer Abfolge von sieben einfachen Körperübungen, die vor allem aus Tai Chi, asiatischen Kampfkünsten und der Bioenergetischen Analyse stammen. Sie dehnen und ermüden Muskeln und Faszien und bereiten damit den Körper auf das neurogene Zittern vor.
tl_files/rolfing_koeln/seitenlayout/grafiken/content/content_methoden/Psoas.jpg

Der Psoasmuskel (Lendenheber) spielt in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Denn er reagiert bei einer Bedrohung mit Kontraktion, um den Körper in eine eingerollte Haltung zu bringen und so die empfindliche Vorderseite zu schützen. Damit der Organismus nach Beendigung der Gefahr wieder zur Ruhe kommen kann, müssen sich die beiden Psoasmuskeln entspannen.

Wenn das neurogene Zittern durch TRE aktiviert wurde, löst es tiefsitzende Spannungen im Psoas und in anderen Muskeln. Das aufkommende Zittern, Schütteln,Vibrieren, Zucken, Wippen... entspannt die Muskulatur und signalisiert so dem Nervensystem, dass die Gefahr beendet ist. Dadurch werden Stresshormone abgebaut und die natürliche
Selbstregulation des Körpers wieder hergestellt.