ROLFING in KÖLN

Zur Cupping Massage ....

...werden spezielle Vakuumgefäße aus Silikon verwendet. Diese haben im Vergleich zu klassischen Schröpfgläsern den Vorteil, dass sie mit ihrem weichen Rand leichter über die Haut gleiten und bei wechselnder Untergrundqualität nicht so schnell den Ansaugdruck verlieren.

Die Cups werden mt Unterdruck auf die eingeölte Haut gesetzt und langsam über den Körper bewegt. Die durch das Vakuum entstehende Saugwrikung regt im lokalen Gewebe die Durchblutung an, steigert den Zellstoffwechsel und fördert so die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Reflektorisch kann die Cupping- oder Schröpftechnik auf innere Organe wirken und eine Harmonisierung herbeiführen.

Klassische Anwendungsgebiete für eine Cupping Behandlung sich schmerzhafte Verspannungen vor allem im Schulter-Rückenbereich. Aber auch Arme und Beine, Hände, Füße und - mit extra kleinen Cups - das Gesicht (Kiefergelenk!) fühlen sich nach dem Cupping gelockert, belebt und wohlig entspannt.

Cupping Massage